AGENTUR

So erstellen Sie ein sicheres Kennwort

Sicheres Kennwort erstellen

Viele Kennwörter sind zu einfach zu knacken

Schon gewusst? Noch immer gehören „qwertz“ und „12345678“ zu den meist verwendeten Passwörtern im Internet.¹

Um unsere Daten zu schützen und das Kennwort trotzdem merkbar zu machen, greifen viele auf für sie leicht zu merkende Wörter zurück. Klassiker sind der Name des Haustieres oder des Kindes in Kombination mit dem jeweiligen Geburtsdatum, der Name der Straße in der man als Kind gewohnt hat oder auch der Mädchenname der Mutter. Hier dürften sich schon einige ertappt fühlen. Ein so erstelltes Passwort schützt Ihre Daten in etwa so, wie Sie ein Eis-Schirmchen vor einem Platzregen bewahrt.

Worauf kommt es an?

Eine Kombination aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen ist ideal. Allerdings kommt es am Ende, anders als oft angenommen, durchaus auf die Länge an. Einem Programm, welches Passwörter entschlüsseln soll, ist es egal ob es 5 wildgemischte Zeichen oder Ziffern sind, oder Sie am Ende tatsächlich auf „abcdef“ zurück gegriffen haben. Hier handelt es sich eher um Schutz gegen „menschliches“ entschlüsseln.

Nun wird es kompliziert. Oder doch nicht? Das Vorurteil in vielen Köpfen ist, dass lange Kennwörter schwierig zu merken und daher im Alltag unpraktikabel sind. Dabei kann mit der richtigen Methode hinter einer scheinbar willkürlichen Aneinanderreihung von Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen ein für Sie leicht zu merkender Code stecken.

Ein Beispiel zu Beginn

Inei0La,voganialzulaZe!

Sie finden das schwer zu merken? Ist es gar nicht. Wir sind uns sicher, dass wir Ihnen im folgenden einen Ohrwurm verpassen. Hier die Auflösung:

„In einem unbekannten Land, vor gar nicht all zu langer Zeit!“

Wären Sie darauf gekommen? Wir haben die Anfangsbuchstaben eines beliebigen Satzes genommen, zwei Sonderzeichen eingefügt und das Wort „unbekannt“ durch eine Null ersetzt. Schon haben Sie ein leicht zu merkendes Kennwort, welches aus 23 Zeichen besteht.

Wenn Sie jetzt noch für jeden Dienst / jede Website / jeden Account ein paar Zeichen davor oder dahinter stellen, haben Sie für jede Website ein eigenes Kennwort ohne sich viel mehr als Ihren Spruch merken zu müssen:

Weitere Beispiele:

Facebook: FacInei0La,voganialzulaZe! Google-Mail: GooInei0La,voganialzulaZe! Twitter: TwiInei0La,voganialzulaZe!

Nun ist Ihre Fantasie gefragt: Ein Reim aus Kindertagen, Ihr Lieblingslied oder eine Lebensweisheit + 2-3 Buchstaben individuell für jeden Dienst / Website / Account - mehr braucht es nicht.

Gehen Sie auf Nummer sicher mit diesem einfachen Trick, es lohnt sich auf jeden Fall.

Ich will mehr Sicherheit

Für alle, denen das oben genannte Verfahren noch nicht sicher genug ist, gibt es das so genannte Diceware-Verfahren. Hier sind im wahrsten Sinne des Wortes die Würfel gefallen, wenn Sie Ihr Passwort damit erstellen. Das Prinzip ist dabei denkbar einfach:

Mit einem handelsüblichen Würfel ermitteln Sie 5 Zahlen. Aneinandergereiht ergeben diese das erste Wort Ihre neuen Passworts. Das ganze wiederholen sie mindestens 6 mal, so dass Sie am Ende insgesamt 30 Zahlen haben, aufgeteilt in 6 Blöcke à 5 Zahlen.

Erwürfelte Zahlenblöcke zur Ergänzung:

  • 24251
  • 43315
  • 62132
  • 35342
  • 63425
  • 46134

Beliebige Worte mittels Generator:

Anhand einer frei im Internet verfügbaren Liste können Sie den im Zufallsprinzip ermittelten Zahlen Wörter zuordnen. So entstehen in unserem Beispiel die Wörter:

  • feuer
  • mimose
  • unmut
  • knabe
  • verruf
  • pastor

Zwischenergebnis

Ihr Kennwort wäre demnach „feuermimoseunmutknabeverrufpastor“. Machen Sie es noch sicherer und fügen Sie Zahlen oder Zeichen hinzum wie zum Beispiel die Ziffer "Eins" und das Ausrufezeichen als Sonderzeichen an leicht zu verstehenden Stellen: „feuermimose1knabeverruf!pastor“. Auch hier dürfen Sie erneut kreativ werden.

Erfinden Sie eine Geschichte

Das so Schritt für Schritt gebildete Kennwort ist lang und komplex. Unser Tipp: Erfinden Sie eine kurze Geschichte für Ihr Passwort, um es sich gut merken zu können. In etwa so: „Feuer machte ihn zur Mimose. Ein Knabe brachte ihn in Verruf! Nur der Pastor konnte ihm helfen“

Für jeden Dienstleister/jedes Konto ein eigenes Kennwort

Wir geben zu, das Diceware-Verfahren ist nicht ganz einfach. Dafür haben Sie am Ende eine große Sicherheitslücke geschlossen.

Wichtig ist in jedem Fall, jedem Dienst und jeder Internetseite ein anderes Kennwort zuzuteilen, damit im Falle eines Diebstahls nicht sofort alle Ihre Accounts geknackt werden können.

Fazit zur sicheren Kennworterstellung

Ein Kennwort „lebt“ vom Einfallsreichtum. Mit der richtigen Anleitung und ein wenig Geschick ist einiges möglich. Wir bitten Sie, die von uns genannten Beispiele nicht 1:1 für Ihr Kennwort zu verwenden. Gern sind wir für Sie da, wenn es darum geht Ihre Internetseite so sicher wie möglich zu gestalten, auch aus rechtlicher Sicht. Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns auf Sie.


QUELLE:

  1. Datenschutz.org zur aktuellen Situation
  2. Scope zur Thematik Kennwort-Hacks und Datenveröffentlichung
  3. xkcd Comic zu starken Kennwörtern

(LESE-)EMPFEHLUNGEN:


Autorin: Julia Turkowski, am 21.10.2020

Beliebte Beiträge:

Homeoffice

AGENTUR

Arbeiten im Homeoffice nicht erst seit dem Lockdown

Vielerorts wird vermehrt von zu Hause aus gearbeitet. So meistern wir die Umstände.

Artikel lesen →

Abstrakte Darstellung einer Insellösung.

Entwicklung

Die Insellösung und das digitale Rettungsboot

Viele Unternehmen entscheiden sich intern für eine Insellösung als Softwarelösung. Was aber wenn die Insel dringend Anschluss an das ganze System benötigt?

Artikel lesen →

Lesen Sie weitere spannende Artikel zu interessanten Themen rund um das Web und die Arbeit in einer Digitalagentur.

Zur Blog-Übersicht →
  • 20 Kunden bewerten Interweber mit sehr gut